Das Team hinter FlexHero

Wir sind ein Social Startup und haben uns mit der FlexHero-Plattform das Ziel gesetzt, mit unserem Team, die Gesellschaft nachhaltig zu verbessern. Im Zeitalter der Schnelllebigkeit und der Digitalisierung müssen innovative Lösungen geschaffen werden, um die Menschen wieder ein Stück näher zusammenzubringen. Daher wollen wir mittels unserer App eine digital vernetzte Community zur Vermittlung von Ehrenamt aufbauen.

Kontakt aufnehmen
Schriftzug und Logo von FlexHero
Teambild FlexHero

Wieso FlexHero?

Wir sind davon überzeugt, dass man mit Engagement im Ehrenamt Menschen für gesellschaftliche Herausforderungen sensibilisieren kann. Deshalb möchte unser Team deutschlandweit allen Menschen, die das Bedürfnis haben sich sozial zu engagieren, helfen, in ihrem Umkreis ein zu ihnen passendes Engagement zu finden.

Ehrenamt Digitalisierung

Lerne das Team kennen

Frank, Mitarbeiter von FlexHero

Frank

Ehrenamtliche einfacher und besser zu vernetzen ist eine Herausforderung. Der Einsatz neuer Technologien bietet eine Chance, diejenigen gezielt zu unterstützen, die sich freiwillig engagieren möchten.

Philipp, Mitarbeiter von FlexHero

Philipp

Mein Ehrenamt im Rettungsdienst hat mir die Augen für Probleme in unserer Gesellschaft geöffnet. Mit FlexHero sehe ich die Möglichkeit viele Menschen für die Missstände zu sensibilisieren. Ich bin davon überzeugt, dass sich dadurch neue Lösungsansätze entwickeln.

Damian, Mitarbeiter von FlexHero

Damian

Ich sehe in unserem Projekt die große Chance, die Menschen auf ansprechende Art für das Ehrenamt zu begeistern. Dadurch möchte ich ein nachhaltiges Bewusstsein für gesellschaftliche Problemfelder schaffen.

Kevin, Mitarbeiter von FlexHero

Kevin

Entwickeln macht mir einfach Freude. Zu wissen, dass man dabei die Welt ein bisschen besser macht, toppt alles.

Jennifer, Mitarbeiterin von FlexHero

Jenny

In einer Zeit, die von der Relevanz der Wirtschaftlichkeit und Materialismus geprägt ist, kann ich durch meinen Beitrag in FlexHero etwas Positives zur Gesellschaft beitragen. Ich sehe in dem Projekt eine große Chance, die Aufmerksamkeit für das Ehrenamt zu erhöhen, indem die Vorzüge der Digitalisierung genutzt werden. Somit kann, nur mithilfe von Menschlichkeit, schon ein Großteil der gesellschaftlichen Probleme aus der Welt geschaffen werden.

Julia, Mitarbeiterin von FlexHero

Julia

Das freiwillige Engagement in meinem Sportverein hat mir immer wieder vor Augen geführt, dass viele gesellschaftliche Bereiche ohne ehrenamtliche Tätigkeiten nicht funktionieren. Warum das Thema Ehrenamt also nicht einmal aus einer neuen Perspektive betrachten? Nun selbst einen Teil zu FlexHero beizutragen, ist für mich auf jeden Fall eine sehr spannende und einmalige Erfahrung!

Lara, Mitarbeiterin von FlexHero

Lara

Warum ich gerne bei Flexhero arbeite? Der Job ist einfach ein ehren Amt! 😄 Außerdem engagiere ich mich seit meiner frühen Jugend ehrenamtlich und das macht richtig Spaß. 😃 Nun möchte ich nicht nur im, sondern auch fürs Ehrenamt tätig sein.

Kristian

Die Kombination von Ehrenamt und Digitalisierung stellt eine der wesentlichen Herausforderungen für unsere heutige Gesellschaft dar. Die Tatsache, dass FlexHero eine Lösung für dieses Problem ist und ich durch meine Mitarbeit bei der permanenten Weiterentwicklung der Ehrenamtsvermittlung mitwirken kann, begeistert und motiviert mich jeden Tag aufs Neue.

Kira, Mitarbeiterin von FlexHero

Kira

Das Konzept von FlexHero hat mich von Anfang an begeistert, da es insbesondere in der heutigen – stark von Konsum geprägten Welt von großer Bedeutung ist, die Gesellschaft für die Relevanz des ehrenamtlichen Engagements zu sensibilisieren. Ich freue mich, durch meine Arbeit bei FlexHero einen Teil dazu beizutragen.

Daniel Sas, Mitarbeiter von FlexHero

Daniel

Wieso ich bei FlexHero arbeite? Ich mag den Gedanken, etwas besonderes mit zu konstruieren und das Ehrenamt mit zu verändern. Ich stehe voll und ganz hinter der Idee, ein projektbasiertes Ehrenamt in Deutschland über eine Plattform anzubieten und sehe eine große Möglichkeit darin, die Pflege und Verwaltung in vielen Vereinen zu entlasten, gerade durch jüngere Ehrenamtliche.

Mary, Mitarbeiter von FlexHero

Mary (Paten-Eselin)

IAH!

FAQ

  • Was ist ein Sozialunternehmen bzw. Social Entrepreneurship?

    Eine offizielle Definition dieser Begriffe gibt es nicht. Wir zitieren daher unseren Partner SEND e.V., ein Netzwerk von Sozialunternehmern, welches auf seiner Website folgende Definition veröffentlicht hat: „Das primäre Ziel von Social Entrepreneurship ist die Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen. Dies wird durch kontinuierliche Nutzung unternehmerischer Mittel erreicht und resultiert in neuen und innovativen Lösungen. Durch steuernde und kontrollierende Mechanismen wird sichergestellt, dass die gesellschaftlichen Ziele intern und extern gelebt werden.“ (PDF ansehen)

    Sozialunternehmerinnen und Sozialunternehmer sind Menschen, die aus ihrem individuellen bürgerschaftlichen Engagement heraus soziale Organisationen gründen, die gesellschaftliche Herausforderungen mit innovativen und unternehmerischen Herangehensweisen lösen. Organisationen, die von solchen Personen und mit dieser Zielsetzung gegründet oder betrieben werden, sind somit Sozialunternehmen. Die Rechtsform ist dabei unerheblich. (PDF ansehen)

  • Warum haben wir als GmbH gegründet?

    Eine der größten Herausforderungen für Sozialunternehmen ist die der nachhaltigen Finanzierung. Ideen, die einen nachhaltigen Impact für unserer Gesellschaft haben, können oftmals nicht umgesetzt werden, da die finanziellen Mittel fehlen. Als GmbH und einem Geschäftsmodell war es uns möglich Investoren zu gewinnen, die unsere Arbeit bis zum Zeitpunkt, an dem sich die Plattform über das Geschäftsmodell trägt, finanzieren.

  • Wie finanzieren wir uns?

    Möchten Vereine, Verbände oder Einzelorganisationen neue Ehrenamtliche in Ihre Organisationsstrukturen integrieren, helfen wir Dir dabei diese zu finden und zu verwalten. Hierfür fällt eine monatliche Abonnementgebühr, abhängig von der Größe der Organisation, an. Die Gebühren für Gemeinden richten sich nach der Einwohnerzahl. Die Einnahmen werden dafür verwendet, die FlexHero Plattform stetig weiterzuentwickeln, um unser Ehrenamts-Netzwerk noch größer zu machen.

  • Gibt es andere Social Startups?

    Ja, auch in Deutschland gründen immer mehr Menschen Social Startups. Die Geschäftsfelder, in denen sich die Unternehmen betätigen sind hier sehr unterschiedlich, sie haben jedoch einen gemeinsamen Nenner: die sozialen und ökologischen Herausforderungen unserer Gesellschaft auf innovative und nachhaltige Weise zu lösen“. Unter folgendem Link findest Du eine Auswahl von Sozialunternehmen mit ihren Lösungsansätzen: Jetzt ansehen

Wir leben das Ehrenamt – werde auch Du ein Teil von FlexHero!

Täglich kommuniziert unser Team mit ehrenamtlichen Vereinen, Verbänden und Organisationen und steht mit den Ehrenamtlichen auf der FlexHero-Plattform im Austausch. Wenn Du Lust hast, unser Team dabei zu unterstützen, das Ehrenamt in Deutschland zu stärken, kannst Du Dich jederzeit bei uns melden.

Hier findest Du mehr Informationen zu offenen Stellen bei FlexHero.

Jobs und Karriere