Freiwilligenarbeit im Ausland

Freiwilligenarbeit im Ausland wird immer beliebter. Du möchtest ins Ausland, um Dich dort ehrenamtlich zu engagieren? Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Angeboten und Portalen wo man sehr leicht den Überblick verlieren kann. Wir zeigen Dir, worauf Du achten solltest, wenn Du Dich freiwillig im Ausland engagieren möchtest. Du möchtest Dich doch lieber in Deiner Nähe engagieren?

Finde ehrenamtliche Projekte in Deutschland
Freiwillige Helferin Mit Hunden Am Strand

Ein Freiwilligendienst ist eine ehrenamtliche und zumeist unentgeltliche Tätigkeit in einer sozialen, kulturellen, politischen oder ökologischen Einrichtung im In- oder Ausland. Im Vordergrund steht das Engagement für einen guten Zweck sowie das Erlangen von Praxiserfahrung und der Möglichkeit, für eine gewisse Zeit in eine fremde Kultur einzutauchen. Während und nach deinem Freiwilligenprojekt bleibt dir genügend Zeit, das Land durch Reisen zu entdecken.

Voraussetzungen für einen Freiwilligendienst (im Ausland)

Eine Freiwilligenarbeit im Ausland ist eine ideale Möglichkeit, über sich selbst hinauszuwachsen, interkulturelle Erfahrungen zu sammeln und gleichzeitig wertvolle soziale Projekte zu unterstützen. Wer einen sogenannten Volunteering- Dienst im Ausland anstrebt, muss dabei jedoch einiges beachten. Welche Voraussetzungen und grundlegende Informationen Du bei der Wahl deines passenden Auslandsprogrammes beachten solltest, liest du hier:

Eine Freiwilligenarbeit ist weltweit möglich, so kannst du dich beispielsweise in Südamerika: in Ecuador und Chile in diversen Umweltprojekten (Tierschutz) engagieren oder deine Hilfe in Vietnam, Bali oder Tansania in sozialpädagogischen Einrichtungen und Schulen anbieten. In Europa findest du ebenfalls eine große Anzahl spannender Projekte. Wie du siehst: Die Möglichkeiten für ein freiwilliges Engagement in aller Welt sind vielfältig und nahezu unbegrenzt.

Freiwilliger Hilft Ehrenamtlich Bei Der Strandreinigung
Freiwilliger Hilft Ehrenamtlich Im Ausland In Australien

Die Art der Freiwilligenarbeit

Zu Beginn deiner Planung solltest du dich entscheiden, welche Art von Freiwilligenarbeit du absolvieren möchtest. Bei der Wahl der Volunteering-Arbeit im Ausland wird zwischen dem staatlich geförderten Programm sowie dem flexiblen Dienst unterschieden.

Hier einige Key-Facts:

Staatlich geförderte Freiwilligenarbeit im AuslandFlexible Freiwilligenarbeit im Ausland
  • Mindestalter: ab 17 Jahren

  • Werden vom Staat unterstützt

  • Nicht kostenlos – Voraussetzung ist ein Spender / Unterstützerkreis

  • Versicherung über die Trägerorganisation

  • Bewerbungsverfahren

  • Teilnahme an vorbereitenden (Pflicht-)Seminaren

  • Dauer: Mind. 6 Monate bis 1 Jahr

  • Schwerpunkte: politische, solziale, kulturelle, ökologische Tätigkeiten

  • Anrechenbar als Wartesemester für die Universität
  • Mindestalter: ab 17/18 Jahren

  • Kostenpflichtig

  • Übernahme aller Kosten durch den/die Freiwillige/n

  • Eigene Versicherung & Vorbereitung notwendig

  • Über kommerzielle Anbieter buchbar

  • Flexible Dauer des Dienstes (ab 2 Wochen)

  • Schwerpunkt nach Wahl

Vorteile des staatlich geförderten Programmes liegen in der gesetzliche Sozial- und Auslandskrankenversicherung sowie Haftpflichtversicherung im Ausland über die deutsche Trägerorganisation. Ebenso haben Freiwillige bis 25 Jahre weiterhin Anspruch auf eine Auszahlung des Kindergeldes. Ein geförderter Volunteering-Dienst beinhaltet die verpflichtende Teilnahme an 25 Seminartagen zur intensiven Vor- und Nachbereitung des Auslandsaufenthaltes.

Ehrenamtliche Arbeit Mit Kindern Im Ausland
Internationales Team Von Freiwilligen Helfern Auf Einem Traktor In Südostasien als Freiwilligenarbeit im Ausland

Mindestalter für eine Freiwilligenarbeit im Ausland

Das Mindestalter für die Teilnahme an einem internationalen Freiwilligendienst liegt in den meisten Fällen bei 18 Jahren. Mitunter gibt es einzelne Organisationen, die Projekte für Menschen ab 17 Jahren anbieten, diese stellen allerdings die Minderheit dar. Aus rechtlichen und versicherungstechnischen Gründen stellen Programme für Jugendliche die Seltenheit dar.

Ebenso gibt es oftmals ein gesetzlich geregeltes Höchstalter, welches bei staatlich geförderten Programmen bei ca. 25-26 Jahren liegt. Je nach Organisation und Art des Freiwilligendienstes (staatlich geförderter vs. flexibler Dienst) werden das Mindestalter sowie das Höchstalter individuell festgelegt.

Mindest-
aufenthaltsdauer

Aufgrund der großen Vielfalt von Freiwilligenprojekten im Ausland ist auch die Mindestaufenthaltsdauer je nach Angebot und Anbieter unterschiedlich. Die Projektbetreiber/ Trägerorganisationen bestimmen diese Vorgaben.

Staatlich geförderte Freiwilligendienste im Ausland wie beispielsweise Weltwärts, der Internationale Jugendfreiwilligendienste (IJFD) oder das freiwillige soziale Jahr im Ausland sehen eine Mindestdauer von min. sechs bis maximal 24 Monaten vor. Bei der flexiblen Ausübung eines Freiwilligenprojektes gibt es keinerlei Begrenzungen, so gibt es bereits kostenpflichtige Angebote ab 2 Wochen bis zu 24 Monaten.

Ehrenamtliche Arbeitet Mit Kind als Freiwilligenarbeit im Ausland

Grundsätzlich ist festzuhalten, dass ein zweiwöchiger Freiwilligendienst nur selten förderlich ist. Sowohl der/die Freiwillige als auch die Beteiligten in der Einsatzstelle benötigen Zeit, um sich aneinander sowie an die neuen Aufgabenfelder zu gewöhnen. Gerade in Projekten mit (Klein)-Kindern wird ein längerfristiger Aufenthalt dringend empfohlen, da die Kinder durch häufig wechselnde Bezugspersonen Bindungsprobleme entwickeln können. Denn auch bei einem Kurzzeiteinsatz ab 2 Wochen wird bereits eine Beziehung zu den Kindern aufgebaut, welche relativ schnell wieder beendet wird. Kinder brauchen Stabilität, Kontinuität und Verlässlichkeit in ihrem Alltag. Dies kann ein Kurzzeitaufenthalt nicht liefern.

Kosten einer Freiwilligenarbeit im Ausland

Während du beim flexiblen Dienst keinerlei Kostenersparnisse geltend machen kannst, so erhältst du beim staatlich geförderten Dienst vielfältige Unterstützung.

Um eine solche Förderung zu erhalten, ist eine Bewerbung bei einer der vielen kooperierenden Entsendeorganisationen in Deutschland notwendig. Zu den staatlich geförderten Programmen zählen unteranderem:

Ein solcher Freiwilligendienst im Ausland geht zumeist mit dem Aufbau eines Unterstützerkreises/ Spenderkreises einher. Dieser Kreis besteht aus Menschen, die einen finanziellen Beitrag zu deinem Auslandsaufenthalt leisten. Dies können Freunde, Familie, Bekannte oder auch Sponsoren sein. Ein Spenderkreis ist in vielen Fällen notwendig, da die öffentlichen Fördergelder die Kosten eines langen Auslandsaufenthaltes nicht vollständigen decken können. Die Erreichung der vorgeschriebenen Summe ist keine Teilnahmevoraussetzung für die erfolgreiche Teilnahme an einem staatlichen Freiwilligendienst, stellt jedoch eine grobe Richtlinie dar.

Freiwilliger Helfer Pflanzt Einen Baum als Freiwilligenarbeit im Ausland
Hand Am Globus

Je nach Entsendeorganisation werden die Kosten für die Teilnahme an 25 verpflichteten Seminartagen, der Anreise (Flugkosten) zur Einsatzstelle sowie Kost und Logis vor Ort übernommen. Mitunter erhalten die Freiwilligen ein kleines monatliches Taschengeld seitens der Einsatzstelle.

Aber Achtung: Der Bewerbungszeitraum für eine staatlich geförderte Freiwilligenarbeit im Ausland beginnt in vielen Fällen bereits ein Jahr im Voraus!

Vorkenntnisse

Da die Mehrzahl der Volunteers Abiturienten/innen sind, spielen berufsbezogene Vorkenntnisse meistens keine Rolle. Freiwillige sollten Empathie, Geduld und Offenheit mitbringen sowie aufgeschlossen sein. Viele der freiwilligen Tätigkeiten sind in Zusammenarbeit mit Kindern oder Menschen mit Behinderung. Volunteers sollten im besten Fall jedoch die Kenntnisse der Landessprache der jeweiligen Einsatzstelle beherrschen.

Selbst wenn das Projekt keine konkreten Anforderungen an die Freiwilligen stellt, so ist es trotzdem ratsam, eine Einsatzstelle basierend auf den eigenen Fähigkeiten, Stärken oder Kenntnissen zu wählen.

Freiwilligenarbeit in Australien. Ehrenamtliche hilf Koalas

Jährlich reisen Tausende von Menschen in alle Welt, um einen sozialen Volunteering-Dienst zu absolvieren. Im Folgenden haben wir einige spannende Projekte für Dich zusammengefasst:  

  • Sensibilisiere die Menschen – Freiwilligenarbeit im Papier Recycling Projekt in Nepal
  • Freiwilligendienst in einer sozialtherapeutischen Einrichtung in Australien
  • Unterstützung in einer heilpädagogischen Einrichtung mit Menschen mit Behinderung in Lima, Peru
  • Unterrichte an einer Waldorf School in Daressalam, Tansania
  • Schulische Unterstützung im Colegio Municipal in Quito, Chile
  • Wildtierschutz-Projekt in Namibia
  • Community Service Program in Kolumbien

Ein Freiwilligenprojekt im Ausland förderte dein soziales Engagement, deine interkulturellen Kompetenzen und Sprachkenntnisse. Die Zeit im Ausland prägt deine persönliche Weiterentwicklung und gilt auch als Bildungsjahr.

Lerne Land und Leute kennen, knüpfe Kontakte und unterstütze die Menschen und Tiere vor Ort in deiner Einsatzstelle.

viele Hände im kreis auf einer wiese

FlexHero

Du hast Lust, dich in einem spannenden Projekt zu engagieren, hast aber keine Zeit für einen längerfristigen Aufenthalt im Ausland? Soziales Engagement geht auch bei dir Zuhause – und zwar mit FlexHero!

Werde ehrenamtlich aktiv und unterstütze spannende Projekte bei dir in der Nähe, knüpfe neue Kontakte und leiste einen wertvollen Beitrag zum gesellschaftlichen Miteinander. Melde Dich noch heute an und finde Dein passendes soziales Projekt!

Weiterführende Informationen: