Nutzungsbedingungen

Allgemeine Nutzungsbedingungen für FlexHero

§ 1 Allgemeines

1.1. Die Nutzung von FlexHero wird Nutzern und Organisationen ausschließlich auf Grundlage dieser Nutzungsbedingungen seitens der FlexHero GmbH gewährt. Sie umfassen alle nachfolgend dargestellten kostenfreien Angebote auf der Plattform www.flexhero.de und in den FlexHero Apps (nachfolgend: „Plattform“).

1.2. Diese Nutzungsbedingungen gelten gegenüber Privatkunden (Verbraucher im Sinne des § 13 BGB) und gegenüber Vereinen, Unternehmen (§ 14 BGB), juristischen Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Sondervermögen.

1.3. Alle Produkte und Dienstleistungen auf der Plattform werden angeboten von:

FlexHero GmbH
Karlsplatz 10
67549 Worms

Geschäftsführer: Damian Belter, Frank Blasius, Philipp Klönhammer
Handelsregister: Amtsgericht Mainz, HRB 49183

Telefon: 06241 8540283
E-Mail: info@flexhero.de

(nachfolgend auch: „Anbieter“)

§ 2 Leistungsbeschreibung

Bei FlexHero handelt es sich um eine Plattform, auf der Organisationen Helfer („Helden“) (Organisationen und Helden gemeinsam: „Nutzer“) für gemeinnützige Projekte suchen können. Helden können die Plattform zur Suche von Projekten für ein ehrenamtliches Engagement nutzen und sich mit anderen Helden zu vernetzen. Organisationen und Helden können die Durchführung von und Teilnahme an Projekten über die Plattform organisieren und hierfür miteinander in Kontakt treten.

§ 3 Pflichten des Anbieters

3.1. Der Zugang zu FlexHero ist grundsätzlich jederzeit möglich. In Stoßzeiten oder aufgrund von Wartungsarbeiten oder Systemstörungen kann es unter Umständen zu (kurzfristigen) Ausfällen der Plattform kommen. Dies begründet für den Nutzer keinerlei Schadensersatzansprüche gegenüber der FlexHero GmbH

3.2. Der Anbieter behält sich das Recht vor, jederzeit ohne Vorankündigung die Leistungen der Plattform für den Nutzer teilweise oder ganz einzustellen. Schadensersatzansprüche für den Nutzer gegen den Anbieter resultieren hieraus ebenfalls nicht.

§ 4 Registrierung

4.1. Organisationen müssen sich vor der Nutzung von FlexHero registrieren und ein Organisationsprofil erstellen. Zur Registrierung ist die Angabe der Organisationsdaten (Name, Adresse) sowie die Angabe eines Ansprechpartners notwendig. Sofern diese Daten personenbezogene Daten enthalten, stellt die Organisation sicher, dass sie die Befugnis hat diese Daten an den Anbieter zur Veröffentlichung im Organisationsprofil zu übermitteln und eine Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung nachweisen kann.

4.2. Helden können die Plattform in eingeschränktem Umfang auch ohne eine Registrierung verwenden. Um auf alle Funktionen zugreifen zu können, ist jedoch eine Registrierung notwendig. Zur Registrierung müssen die für die Nutzung notwendigen Daten (Vorname, Name, Passwort und E-Mail-Adresse) angegeben werden.

4.3. Der Nutzer verpflichtet sich, ausschließlich wahrheitsgemäße Angaben zu seiner Person bzw. Organisation zu machen. Er darf im Rahmen der Nutzung der Plattform nur ein einziges Konto anlegen.

4.4. Im Falle der Unmöglichkeit der Authentifizierung der Anmeldedaten sowie bei falschen Angaben bei der Registrierung, bei mutmaßlichem oder erkennbarem Missbrauch der Plattform, bei Beschädigung oder Beeinträchtigung der Funktionsfähigkeit der Plattform und bei sonstigen schwerwiegenden Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen, ist der Anbieter befugt, die Daten und Inhalte des Nutzers von der Plattform zu löschen. Vor einer Löschung ist der Nutzer hierüber unter Angabe der Gründe zu benachrichtigen und aufzufordern, die Rechtmäßigkeit seines Handelns darzulegen und gegebenenfalls zu beweisen. Kommt der Nutzer dem nicht innerhalb einer angemessenen Frist nach, so ist der Anbieter zur Löschung der Daten und Inhalte und zur Verweigerung der Zugangsberechtigung für den Nutzer berechtigt.

4.5. Der Nutzer gewährleistet bei der Einstellung von jeglichen Inhalten auf der Plattform, dass diese frei von Rechten Dritter sind oder er die entsprechenden Nutzungsrechte besitzt. Der Nutzer stellt den Anbieter von sämtlichen möglichen Ansprüchen und Forderungen Dritter diesbezüglich frei.

4.6. Der Nutzer kann jederzeit seine Mitgliedschaft auf der Plattform beenden. Er erklärt sich damit einverstanden, dass alle wichtigen Mitteilungen, die das Nutzungsverhältnis der Plattform betreffen, per E-Mail versendet werden, soweit nicht gesetzlich eine andere Form vorgeschrieben ist.

§ 5 Nutzungsverhalten

5.1. Der Nutzer verpflichtet sich, die Plattform ausschließlich zu dem diesen Bedingungen bestimmten Zweck zu nutzen.
Es ist dem Nutzer insbesondere untersagt, auf der Plattform kommerzielle Werbung für sich oder für Dritte zu betreiben oder E-Mail-Adressen zur kommerziellen Verwendung zu sammeln. Bei einer vertragswidrigen Nutzung ist der Anbieter berechtigt, den Zugang des Nutzers dauerhaft zu sperren und seine sämtlichen Inhalte von der Plattform zu löschen. Dies gilt nicht für Organisationen soweit es zur Darstellung eines Projekts notwendig ist.

5.2. Für den Inhalt und Richtigkeit der vom Nutzer eingestellten Text- und Bildunterlagen trägt dieser die alleinige Verantwortung. Der Anbieter ist nicht verpflichtet, die Daten und sonstigen eingestellten Inhalte auf ihre Vollständigkeit, Richtigkeit und auf die Beeinträchtigung der Rechte Dritter hin zu überprüfen. Es ist dem Nutzer darüber hinaus verboten, unvollständige, falsche oder irreführende Informationen einzugeben sowie Handlungsweisen vorzunehmen, die die System- oder Netzwerksicherheit verletzen oder dies beabsichtigen. Zuwiderhandlungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.

5.3 An den Fotos, Dateien und Inhalten, die der Nutzer auf der Plattform einstellt, räumt er dem Anbieter ein einfaches Nutzungsrecht zur Darstellung auf der Plattform und zur Verwendung in Werbematerialien für die Plattform (Newsletter, Flyer etc.) ein. Das Nutzungsrecht ist bei einer Veräußerung der Plattform auf den Erwerber übertragbar und endet mit der dauerhaften Einstellung des Betriebs der Plattform. Die Einräumung der Nutzungsrechte gilt über den Zeitpunkt der Kündigung bzw. Löschung des Nutzerkontos hinaus. Der Anbieter schuldet für die Einräumung dieser Nutzungsrechte keine Vergütung.

5.4 Der Nutzer ist dafür verantwortlich, dass er die Rechte zum Einräumen der Nutzungsrechte auch tatsächlich hat. Bestehen Zweifel an der tatsächlichen Einräumung der Rechte, so ist der Nutzer verpflichtet den Anbieter über die Zweifel und die Gründe, auf denen die Zweifel beruhen noch vor dem Hochladen der Inhalte zu informieren. Kommt es wegen fehlerhaft, nicht oder nicht ausreichend eingeräumter Nutzungsrechte zu Ansprüchen Dritter, so stellt der Nutzer den Anbieter hiervon frei. Des Weiteren unterstützt der Nutzer den Anbieter in der Abwehr von Ansprüchen Dritter auf Grund fehlerhaft oder nicht eingeräumten Nutzungsrechten mit den erforderlichen Nachweisen und Informationen. Letztlich macht sich der Nutzer schadensersatzpflichtig, für alle Schäden, die dem Anbieter auf Grund nicht korrekt eingeräumter Nutzungsrechte, entstehen.

5.5. Der Anbieter behält sich ausdrücklich vor, Daten oder Inhalte zu löschen, wenn diese gegen gesetzliche Verbote verstoßen. Hierunter fallen vor allem beleidigende, rassistische, pornografische oder sonst sittenwidrige Inhalte. Der Nutzer kann ebenfalls durch die Setzung von Hyperlinks gegen die gesetzlichen Verbote verstoßen. Neben Verstößen gegen das Strafrecht hat der Nutzer insbesondere die Verletzung von Urheberrechten, Marken- und anderen Kennzeichenrechten, Persönlichkeitsrechten und sonstigen Rechten Dritter zu unterlassen.

5.6. Im Verletzungsfall ist der Nutzer dazu verpflichtet, den Verstoß unverzüglich zu beseitigen und dem Anbieter alle hieraus erwachsenden Schäden zu ersetzen und sie von Ansprüchen Dritter freizustellen. Die Freistellung umfasst insbesondere Ansprüche, die Dritte wegen Unzulässiger Inhalte oder sonstiger Gesetzesverstöße, die vom Nutzer zu vertreten sind gegen den Anbieter geltend machen. Die Freistellung umfasst auch die erforderlichen Rechtsverfolgungskosten.

§ 6 Kosten

6.1. Die Nutzung der Plattform ist für Helden kostenlos.

6.2. Organisationen entrichten eine Gebühr, abhängig davon, wie viele Helden über die Plattform akquiriert und aktiv verwaltet werden. Ein Held wurde akquiriert, wenn dieser auf der Projektseite den Button „Mitmachen“ betätigt und die Organisation den Helden daraufhin bestätigt. Ab diesem Zeitpunkt ist der Held in den Projektchat und den Organisationschat eingebunden und wird aktiv verwaltet. Die Verwaltung hält so lange an, bis die Organisation den Helden aus dem Projekt und dem Organisationschat entfernt, oder der Held selbst aus diesen aussteigt. Die Gebührenhöhe richtet sich nach der Anzahl der gleichzeitig verwalteten Helden und nach der jeweils aktuellen Preistabelle des Anbieters. Diese können Sie hier einsehen: https://flexhero.de/preise/.

6.3 Sämtliche Preise verstehen sich als Nettopreise zzgl. der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

§ 7 Gewährleistung und Haftung

7.1. Für Inhalte, die der Nutzer bereitstellt, insbesondere für den Inhalt von Projektbeschreibungen, Lebensläufen und Zeugnissen, ist der Anbieter nicht verantwortlich. Insbesondere ist der Anbieter nicht verpflichtet, die Inhalte vorab auf mögliche Rechtsverstöße zu überprüfen.

7.2. Sollten Dritte den Anbieter wegen möglicher Rechtsverstöße, die aus den Inhalten der Website resultieren, in Anspruch nehmen, verpflichtet sich der Nutzer, den Anbieter von jeglicher Haftung freizustellen und jegliche Kosten zu ersetzen, die wegen der möglichen Rechtsverletzung entstehen.

7.3 Bei leichter Fahrlässigkeit haftet der Anbieter nur für die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten). Schadensersatzansprüche sind in diesem Fall der Höhe nach auf den typischen vorhersehbaren Schaden beschränkt. Die FlexHero GmbH haftet des Weiteren im Rahmen der leichten Fahrlässigkeit auch für Personenschäden und nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG).

7.4. Im Übrigen ist die vorvertragliche, vertragliche und außervertragliche Haftung des Anbieters auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt, wobei die Haftungsbegrenzung auch im Falle des Verschuldens eines Erfüllungsgehilfen des Anbieters gilt.

7.5. Durch den Anbieter wird lediglich der Kontakt zwischen Organisationen und Helden vermittelt. Der konkrete Vertragsschluss über die Teilnahme an einem Projekt findet ausschließlich zwischen dem Vertragspartner und dem Bewerber statt. Allein diesen Parteien obliegt die Prüfung der rechtlichen, insbesondere auch der arbeitsrechtlichen Voraussetzungen. Mögliche Altersvorgaben sind von der Organisation selbst zu überprüfen. Über das Vermitteln von Angeboten hinaus übernimmt der Anbieter keine Verantwortung. Der Anbieter gewährleistet insbesondere nicht das erfolgreiche Zustandekommen von Ehrenämtern, Auftragsverhältnissen oder Arbeitsverhältnissen. Für die Qualifizierung der Helden kann ebenfalls keine Haftung übernommen werden. Der Anbieter übernimmt darüber hinaus keinerlei Haftung für Schäden, die aus einem Ehrenamt entstanden sind, welches über die Plattform angebahnt worden ist.

7.6 Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Daten in Projekten ist ebenfalls nur die jeweilige Organisation verantwortlich. Auch bei Änderungen oder Absagen von Projekten ist alleine die jeweilige Organisation für eine Aktualisierung der Daten verantwortlich. Der Anbieter übernimmt insoweit keinerlei Haftung.

§ 8 Änderung der allgemeinen Nutzungsbedingungen

8.1. Der Anbieter behält es sich ausdrücklich vor, diese allgemeinen Nutzungsbedingungen jederzeit zu ändern.

8.2. Auf eine Änderung der Nutzungsbedingungen weist der Anbieter den Nutzer unverzüglich hin. Widerspricht der Nutzer der Änderung nicht innerhalb einer Frist von zwei Wochen, beginnend mit dem Tag, der auf die Änderungsmitteilung folgt, so gilt diese als genehmigt.

8.3. Widerspricht der Nutzer, so behalten die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Bedingungen bis zum Ende des Nutzungsverhältnisses ihre Gültigkeit. Der Anbieter steht in diesem Fall ein Kündigungsrecht innerhalb eines Monats nach Zugang des Widerspruchs zu.

§ 9 Schlussbestimmungen

9.1. Auf die vorliegenden Bedingungen ist ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts anwendbar. Bei Nutzern, die den Vertrag zu einem Zweck schließen, der nicht der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (Verbraucher) berührt diese Rechtswahl nicht die zwingenden Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

9.2. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen unwirksam sein oder die Wirksamkeit durch einen später eintretenden Umstand verlieren, bleibt die Wirksamkeit der Bestimmungen im Übrigen unberührt.

9.3 Für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis richtet sich, wenn der Besteller Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, der Gerichtsstand nach dem Sitz unseres Unternehmens in Worms.